Rajneesh Kapoor

Indien: die Stand-up-Comedy boomt

In jeder größeren Stadt in Indien gibt es regelmäßig Stand-up-Comedy. Vor allem zieht es die Mittel- und Oberschicht in die Live-Shows. Seit es Ärger um einzelne Comedians gab, ist die Stand-up-Comedy raus aus der Nische und auf dem gesellschaftlichen Radar. Rajneesh Kapoor und Neeti Palta sind beide erfolgreiche Stand-upper. Bei Witzen über Götter halten sie sich zurück.

Ich habe für die Weltzeit von Deutschlandradio Kultur über Stand-up-Comedy berichtet. Die Reportage lief am 19.06.2017. Das Audio gibt es noch ein paar Wochen zum Nachhören:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/indiens-stand-up-boom-heikle-witze-ueber-sex-und-goetter.979.de.html?dram:article_id=389006

In Indien ist Stand-up-Comedy seit wenigen Jahren im Kommen. So richtig. Auf der Bühne geht es um Politik, Sexualität und Religion. Das Publikum ist jung und gehört zur Ober- und Mittelschicht, denn die Abende sind relativ teuer.

Der Boom hat verschiedene Gründe. In den Städten gibt es mittlerweile eine Mittel- und Oberschicht, die sich solche Abende leisten kann. Denn die Shows sind relativ teuer. Dann sind da noch die neuen Medien: Die Comedians präsentieren sich auf  YouTube und Facebook. Sie brauchen kein Fernsehen, um bekannt zu werden.

Mehr Satire, mehr Meinung

Dabei ist Comedy nicht neu in Indien. Es gibt im Fernsehen viele Comedy-Shows – auf Hindi oder anderen Sprachen Indiens. Die sind sehr erfolgreich und haben ein Millionenpublikum. Aber diese Shows sind eher für die ganze Familie; sie setzen stärker auf Slapstick, Spott und Nachäffen.

Stand-up-Comedy hingegen setzt stärker auf Satire und auch mehr Meinung. Für die Stand-upperin Neeti Palta kommt hinzu, dass diese Unterhaltungsform viel mit Beobachtung zu tun hat. Sie nennt ihren Humor beobachtend.

Neeti Palta

Neeti Palma war mal Autorin für die indische Sesamstraße. Heute macht sie sehr erfolgreich Stand-up-Comedy. (Foto: Lokesh Dang & Saurabh Suryan)

Neeti ist eine der wenigen weiblichen Comedians und sie ist sehr erfolgreich – mit Auftritten in ganz Indien sowie im Ausland.

Wenn sie auf die Bühne geht, überlegt sie sich, was später online geht oder nicht. Denn durch das Internet erreicht sie mit ihrem Humor auch ein Publikum, dass von Witzen über Götter oder Politiker nichts hält und zu Hasstiraden im Netz aufruft.

Im Publikum sitzen die Privilegierten

Auch ihr Kollege Rajneesh Kapoor ist sensibilisiert, was die Hardliner angeht. Und die haben Aufwind seit 2014 die BJP die Parlamentswahlen gewann. Seitdem mischen sich radikale Hindu-Nationalisten auch immer wieder in den Kulturbetrieb ein.

Rajneesh nimmt es sportlich. Er liebt, was er tut. Als Stand-upper und auch Cartoonist feilt er stetig an seinem Humor. Es macht ihm einfach Freude, Witze zu konstruieren.

2 responses to Indien: die Stand-up-Comedy boomt

    • Sonja – Author

      You are welcome. It is an interesting and very current subject. The comedy group AIB just got into trouble over a PM Modi post.

Hinterlasse einen Kommentar zu Sonja Antworten abbrechen

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

WordPress spam blockiert CleanTalk.