Foto von Ok-seon Yi.

Südkorea: Im Haus der „Trostfrauen“

„Trostfrauen“: So nannte Japans Regierung Zwangsprostituierte im Zweiten Weltkrieg. Frauen, die aus Asien an die Fronten verschleppt wurden, um Japans Soldaten „Trost zu spenden“. In Südkorea, in der Nähe von Seoul gibt es ein Zuhause für ehemalige Zwangsprostituierte. Sie warten noch immer auf eine offizielle Entschuldigung von Japans Regierung. Dafür demonstrieren sie – jeden Mittwoch.

Weiterlesen

No more posts.