Über mich / About me

Ich bin freie Journalistin und Redakteurin für Print, Online und Hörfunk. Ich arbeite zu Themen aus Politik und Gesellschaft.
Seit 2005 bin ich als freie Journalistin tätig unter anderem für Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, Amnesty Journal, Bundeszentrale für politische Bildung.
Vor und während meines Studiums (FU Berlin, Politikwissenschaft) war ich Praktikantin und/oder habe geschrieben für FAZ, Tagesspiegel, Taz, The Ex-Berliner, Wiesbadener Kurier u.a. Anschließend habe ich ein Volontariat in der Online-Redaktion der Bundeszentrale für politische Bildung absolviert. Während dieser Zeit war ich u.a. bei Spiegel Online.
Während meines Studiums war ich 1997 für vier Monate am Institute of Strategic and International Studies in Kuala Lumpur, Malaysia; im darauffolgenden Jahr war ich für sieben Monate an der Seoul National University und am Sejong Institute in Seoul, Südkorea (gefördert durch den DAAD). Im Jahr 2000 habe ich zwei Monate zur Recherche in Bangladesch verbracht, in der Konfliktregion Chittagong Hill Tracts. 2001 war ich für zwei Monate als Redaktionshospitantin in Seoul und habe für die Zeitungskooperation von International Herald Tribune und JoongAng Ilbo (heute JoongAng Daily) regelmäßig Artikel auf Englisch veröffentlicht.
2015 war ich Stipendiatin der Robert Bosch-Stiftung des Programms Medienbotschafter Indien-Deutschland und für zehn Wochen vor Ort. Ich war in Delhi beim Nachrichtenmagazin Outlook und konnte eigene Rechercheprojekte umsetzen.
2018 wurde ich Stipendiatin von Reporters in the Field. Das Programm fördert grenzüberschreitende Rechercheprojekte. In 2019 werde ich im Team mit Serbeze Haxhiaj und Hilma Unkic in Bosnien und Kosovo zu sexualisierter Kriegsgewalt und Aufarbeitung recherchieren. Wir erzählen die Geschichten von Kindern, die durch eine Vergewaltigungen gezeugt wurden, und heute Erwachsene sind.
Ich bin Mitglied bei Freischreiber. Außerdem bin ich im Vorstand des Deutsch-Indischen Mediennetzwerkes in Gründung.

Sie erreichen mich per Mail unter info[at]soernst[dot]net.

 

I have been a freelance journalist and editor since 2005 working for online, print and radio media. My topics are politics and society. I work among others for Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, Amnesty Journal, the Federal Agency for Civic Education etc.
Since 2009 I work as a volunteer for the South Asia Journal, the only specialized journal in German on South Asia. It is a non-profit magazine.
In 1997, I spent four months at the Institute of Strategic and International Studies in Kuala Lumpur. In the following year, I did an 7-month internship at the Seoul National University and at the Sejong Institute in Seoul partly funded by the German Academic Exchange Service (DAAD). In 2000, I spent two months in Bangladesh researching the conflict in the Chittagong Hill Tracts for my master thesis. In 2001, I spent two months in Seoul working for the print cooperation of the International Herald Tribune and the JoongAng Ilbo, publishing articles in English.
In 2015, I was a fellow of the program Media Ambassadors India-German by the German Robert Bosch Foundation. As part of the fellowship I spent eleven weeks in India. During that time I worked with the weekly magazine Outlook.
In 2018, I am a fellow of the grant program Reporters in the Field supporting cross-border stories. In 2019 I will do research with my colleagues Serbeze Haxhiaj and Hilma Unkic in Bosnia and Kosovo on sexualized violence during the war. We will tell the stories of so called babies of rape, being young adults today.

You can reach me via e-mail at info[at]soernst[dot]net.